Sandguss

In der Enigma gibt es drei Teile, die durch Sandguss hergestellt werden. Am Beispiel der Grundplatte ist der Ablauf in den unten zu sehenden Bildern dargestellt.

Zuerst muss ein Gussmodell angefertigt werden, dass dem fertigen Teil entspricht, aber um einige Prozent (das sogenannte Schwindmaß) vergrößert ist, weil die gegossenen Teile beim Abkühlen schrumpfen. Das Modell wird mit Trennmittel behandelt und mit Form- bzw. Grünsand abgeformt. Für die Grundplatte reicht eine zweiteilige Form aus.

Anschließend werden die Formkästen mit je einer Formhälfte vorsichtig getrennt und das Modell wird heraus genommen. Der verbleibende Hohlraum stellt die Form dar. Zum Gießen sind noch ein Eingusssystem und verschiedene Speiser notwendig, die in die Form eingearbeitet werden. Nach dem Guss werden diese Teile abgetrennt und die Grundplatten werden geputzt und nachbearbeitet.

Das notwendige Aluminium stammt aus verschrotteten Gussteilen und wird in einem selbst gebauten Ofen mit Ölfeuerung geschmolzen.

 

  • P1070130
  • P1070203
  • P1070204
  • P1070205
  • P1070206
  • P1070207
  • P1070208
  • P1070209
  • P1070212
  • P1070213
  • P1070214