Walzen

Die Walzen bestehen zwar nur aus wenigen verschiedenen Einzelteilen, die meisten davon sind aber leider ziemlich aufwändig zu fertigen. Angefangen habe ich mit den Grundkörpern, die aus Zamak im Schleudergussverfahren hergestellt wurden. Nach dem Gießen erhalten sie noch diverse Bohrungen und Nuten.

Schleudergussform für ein Griffrad

Die Hebel, die später die eingestellte Ringstellung fixieren, sind ebenfalls geschleudert.

Rasthebel für eine Enigma-Walze

Die Kontaktstifte und -plättchen sind einfache Drehteile, die allerdings in sehr großer Stückzahl benötigt werden. Von jedem Teil etwa dreieinhalbtausend Stück - da zahlt sich meine Revolverdrehbank ein weiteres Mal aus :)

Hier sind die Kontaktstifte bereits mit Federn und Drähten verbunden und sind damit bereit zum Einbau in die Walzengrundkörper.

 

 

Hier ein kurzes Video einer Bohrvorrichtung für die Indexringe:

 

Eine probeweise montierte Walze. Einige Teile fehlen allerdings noch...

 _